August
01
11.07.2015 - 22.08.2015 (jeweils 10:00 - 14:00)

Kantor

Sommerresidenz im Schaufenster der Predigerkirche im Haus zum Palmbaum am Rindermarkt 14. 

Täglich offen von 10:00–14:00

Der polnische Künstler Piotr Jaros richtet in den Schaufenstern des Haus zum Palmbaum der Predigerkirche einen «Kantor» (Tauschladen) ein, in welchem er seine Kunst gegen andere Dinge und Objekte tauscht, welche Passanten ihm anbieten.

>>> Mehr

20.10.2015 (19:00 - 21:00)

Die radikale Verweigerung der Kunst (100 Jahre Dada)

Der Erste Weltkrieg, die Ur-Katastrophe des 20.Jahrhunderts

 

mit Adrian Notz, Leiter des Cabaret Voltaire in Zürich, Nicolas Behrens

Leitung: Werner Sieg

>>> Mehr

Katalog zur aktuellen Ausstellung «Dada in Nuce»

Die 165 DadaIstinnen Biografien sind auf der Cabaret-Voltaire Webseite verfügbar.

Invent the Future with Elementes of the Past

Hans Ulrich Obrist und 12 Zürcher KünstlerInnen

Ausstellung 20.03.2015 - 12.07.2015

Im Rahmen des Projektes «Invent the Future with Elements of the Past» gehen zwölf Zürcher KünstlerInnen mit Lucius Burckhardt spazieren und suchen mit ihm nach Narrationen des Städtebaus. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Judith Albert

Durch das Auge der Hand

Judith Albert präsentiert im Cabaret Voltaire Videoarbeiten, die sich spielerisch und experimentell den Ideen und Texten von Lucius Burckhardt nähern. Ihr Interesse gilt der Abweichung und dem Unsichtbaren.
Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Muriel Baumgartner mit Tom Stäubli

Verdichtung

Mittels eines Reinigungsfahrzeugs der Stadt Zürich, welches als «promenadologischer Sensor» Zürich West untersucht, machen Muriel Baumgartner und Tom Stäubli (Designer) eine visuelle Aufzeichnung. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Stefan Burger

Gebüsch

Stefan Burger nimmt sich eine «Verfilmung von Lucius Burckhardt» vor. Ausgehend von Burckhardts Spaziergangswissenschaft macht Burger ein filmisches Portrait der Spaziergangswissenschaften. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Christina Hemauer und Roman Keller

Von der Blauheit des Himmels

Der Schweizer Naturforscher Horace-Bénédict de Saussure entwickelte 1789 ein Instrument zur Messung der Intensität der Himmelsfarbe. Erfolgreich konnte er damit nachweisen, dass die Blauheit vom Wasseranteil in der Atmosphäre abhängt. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

San Keller

Annemarie

Heissen Sie Anne, so sind Sie zu einem Spaziergang in Richtung Bellevue eingeladen. Heissen Sie Marie, so sind Sie zu einem Spaziergang in Richtung Central eingeladen. Immer dem Limmatquai entlang in Leserichtung. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Paul Polaris

Tohu wâ bohū

Mit grossen, goldenen und bedruckten Ballonen zieht Paul Polaris in einer feierlichen Prozession vom Lindenhof in die Predigerkirche. Die auf den Ballonen abgebildete Leber, Milz, Herz, Niere und Lunge verdichten sich in der Kirche zu einem organischen Deckengemälde. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Christian Ratti

Sammlung Buser

Die CHF 5‘000.00 Projektbudget der STEO Stiftung benutzt Ratti – Mitbegründer des Büro für Wildtierarchitektur – um Schächte, die ungewollt für Amphibien zur Falle wurden, mit Ausstiegshilfen auszustatten. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Roland Roos

Workshop für Prügelei

Eine Prügelei stellt für Roland Roos einen Moment dar, bei dem ungeahnte Seiten des Menschen offengelegt werden. Während des Projekts «Invent the Future with Elements of the Past» wird er einen Workshop für Prügelei an verschiedenen Kunsthochschulen anbieten.
Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

Navid Tschopp

Squatbox

An Orten ehemaliger Zürcher Kultursquats installiert Navid Tschopp digitale Gedenktafeln, die er Squatboxes nennt. Diese Squatboxen enthalten Texte, Konzertaufnahmen, Bilder und andere Informationen zu den ehemaligen Kulturbesetzungen an den entsprechenden Orten. Mehr lesen

Invent the Future with Elements of the Past

!Mediengruppe Bitnik

Same Same

Die !Mediengruppe Bitnik tauscht alle Bilder der Cabaret Voltaire Webseite www.cabaretvoltaire.ch mittels einem Ähnlichkeitsalgorithmus aus. Dazu gleicht ein automatisierter Software-Bot die Bilder der Webseite mit online gefundenen Fotos oder Illustrationen ab und ersetzt diese durch das jeweils Ähnlichste. Mehr lesen

Dada Stadt Zürich

Der neue Dada Stadtplan ist erschienen

Willkommen in der Dada Stadt Zürich!

Zum 99sten Geburtstag von Dada erschien der neue Dada Stadt Zürich Plan. Es freut uns sehr, Ihnen mit diesem Stadtplan ein anderes Gesicht von Zürich zeigen zu können und Sie damit auf das 100jährige Jubiläum von Dada 2016 vorzubereiten. Dank Ihnen wird es so sein, wie Hugo Ball, der Begründer des Cabaret Voltaire, das prophezeite: „[…] morgen wird ganz Zürich von Dada reden!“

Sie können ihn sich gratis im Cabaret Voltaire oder am Infopoint von Zürich Tourismus im Hautpbahnhof Zürich holen. 

Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Entdeckungsreise!

 

"Das Cabaret Voltaire veröffentlicht einen Stadtplan mit Orten der Dada-Bewegung in Zürich. Anhand des Plans zeigt Cabaret Voltaire Direktor Adrian Notz, dass in Zürich sämtliche Grenzen relativ sind."

Hier finden Sie den Pressebericht im Tagesanzeiger.