«Hausen»

wir hausen jetzt hier, und das wird gefeiert! Hausen heisst: Wir richten uns ein, hinterlassen Spuren, intimisieren den Raum, sind freundlich, offen und asozial - und Gäste haben wir ständig. In einer zweiwöchigen Langzeit-Performance errichten wir in der Krypta des Cabaret Voltaire ein temporäres Zuhause, wo es Tee gibt und (un)heimliche Dinge passieren, während wir mit euch die Gesetze der Gastfreundinnenschaft neuerfinden.
Also kommt! Seid Eindringlinge und gern gesehene Gäste, hört gut zu und nicht auf, uns zu nerven, bleibt doch noch ein bisschen, macht euch breit und dünn und fühlt euch wie Zuhause.

Wir – das sind der Composer-Performer Leo Hofmann, der Musiktheater-Regisseur Benjamin van Bebber und die Bildende Künstlerin und Regisseurin Leonie Böhm und wir arbeiten mit den Mitteln eines partizipativen Musiktheaters an der Fragestellung von Freundschaft und Fremdheit.

Zurück